Geschichte

Geschichte

Aufgabe, Historie und wirtschaftliche Bedeutung der Versicherung in Europa.

Wofür braucht es Versicherungen?

Tatsächlich stellen sich Versicherungen seit ihrer Gründung der Herausforderung, sichtbar zu machen, dass sie für eine gut funktionierende Wirtschaft unerlässlich sind. Versicherungen übernehmen weitgehend die Funktion, finanzielle Risiken von Privaten oder von Unternehmen abzusichern, die diese mit eigenen Mitteln nicht stemmen könnten.

Mit der Bezahlung der Prämie kommt es zu einem Risikotransfer vom Versicherten zum Versicherungsunternehmen. Im Falle eines Schadeneintritts bezahlt die Versicherung die anfallenden Kosten, der Versicherte ist somit von diesen Kosten entbunden. Hierdurch wird die Möglichkeit, Risiken einzugehen, für jeden Einzelnen und auch für wirtschaftlich agierende Unternehmen erhöht. Dank dieser Leistung der Versicherungen wird langfristig der wirtschaftliche und technische Fortschritt vorangetrieben.

Aus der heutigen unbeständigen Welt sind Versicherungen kaum wegzudenken; der Mensch verspürt in einer risikoreichen Gesellschaft vermehrt das Bedürfnis nach Sicherheit. Diese gibt ihm die Versicherung, die im Schadenfall zur Stelle ist. Ebenso ermöglichen Versicherungen eine stabile und nachhaltige Altersvorsorge. Durch die Lebensversicherer wird nämlich die private Vorsorge der Versicherungsnehmer gewährleistet.

Portrait Ruken Baysal

Ihr Local Guide

Ruken Baysal

arbeitet seit 2009 bei der Baloise. Seit 2017 ist sie Leiterin Group CEO Office der Baloise.

Kontakt

Welche Geschichte steckt hinter den Versicherungen?

Das Versicherungswesen fand seinen Ursprung in der Antike. Karawanenteilnehmer verpflichteten sich im alten Babylon, für Schäden einzelner Reiseteilnehmer gemeinsam aufzukommen. Dieser Solidaritätsgedanke wurde später in etwas veränderter Form wieder aufgegriffen: Bereits im 14. Jahrhundert begannen Kaufleute in Genua Seeversicherungen abzuschliessen, um ihre Ware finanziell gegen Seeunfälle abzusichern. Mit der Zeit entwickelten sich Versicherungen gegen weitere Arten von Schäden wie namentlich gegen Feuerschäden. Zum Ende des 18. Jahrhunderts wurden in England auch die ersten Lebensversicherungen abgeschlossen.

Versicherungen in der Schweiz

Die Entstehung der Versicherungen in der Schweiz und somit die Geburtsstunde der Baloise erfolgten erst zu einem viel späteren Zeitpunkt: Für die Entstehung der Assekuranz in der Schweiz war der Brand von Glarus, der sich in der Nacht vom 10. auf den 11. Mai 1861 ereignete, ausschlaggebend. Zwei Drittel des Städtchens wurden zerstört, die Hälfte der Einwohner wurde obdachlos. Dieses Ereignis führte die Wichtigkeit des Instituts der Versicherung vor Augen, sodass es mitunter Auslöser für die Gründung zahlreicher, noch heute existierender Versicherungen in der Schweiz war.

Die Baloise entstand am 2. Mai 1863 – wie die meisten Schweizer Versicherungen – vorerst als Basler Versicherungs-Gesellschaft gegen Feuerschaden; Basler Leben und Basler Transport folgten am 24. Dezember 1864. Damit wurde das Ziel verfolgt, das Versicherungsangebot auf weitere Bereiche auszuweiten. 

Alte Fotografie der Stadt Glarus, in der ein Brand gewütet hat
Das zerstörte Glarus 1861. Blick vom ehemaligen Tschudirain Richtung Osten.

Anpassung an den Markt

Bild Eingang Tresoranlage
Tresoranlage in Saanen

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts änderten sich mit zunehmender Technologisierung auch die Gefahren, sodass die Basler ihr Angebot den sich wandelnden Gegebenheiten anpasste. Mit Beginn des Ersten Weltkriegs wurde die aufkommende internationale Geschäftstätigkeit der Versicherungen erheblich beeinträchtigt, und wegen der pandemisch verlaufenden Spanischen Grippe verdoppelten sich die versicherten Todesfälle der Basler Leben im Jahr 1918.

Ebenso einschneidend für die Basler waren die Inflation 1923 in Deutschland und der Zweite Weltkrieg. Eindrücklich war, dass die Basler in dieser Zeit 700’000 Policen in eine eigens gebaute unterirdische Tresoranlage in Saanen, einem kleinen Dorf in der Schweiz, in Sicherheit brachte. Seit Dezember 2013 befindet sich dort das neue Hotel Spitzhorn. 

Expansion ins Ausland

Nach dem Krieg setzte die Tätigkeit in den europäischen Ländern wieder ein und die Baloise expandierte weiter ins Ausland; um 1960 war sie in 51 Ländern vertreten, teilweise jedoch zu kleinen Marktanteilen. Heute ist die Baloise fokussiert auf die vier Länder Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. Als ehemaliger «Global Player» war die Baloise auch an Schadenfällen mit globaler Bekanntheit beteiligt, wie zum Beispiel dem Untergang der «Titanic».

Die Baloise hat in ihrer über 150-jährigen Geschichte einen bedeutenden Wandel durchlebt: Von der einstmals auf Feuerschäden ausgerichteten Versicherung bis hin zur Abdeckung einer äusserst breiten Vielfalt an Risiken. Die Versicherungsbranche musste sich den Entwicklungen und sich wandelnden Gegebenheiten der Zeit anpassen und hat das heutige Versicherungsverständnis sowie den Umgang mit Risiken und entsprechender Prävention geprägt.

Alte Fotografie der untergehenden Titanic
Der Untergang der «Titanic» am 15. April 1912. Nach heutigem Wert beteiligte sich die Basler mit 40 Mio. CHF am Schaden.

Welche wirtschaftliche Bedeutung haben Versicherungen?

Versicherungen haben eine tragende Rolle in der europäischen Wirtschaft. Sie gewährleisten nicht nur einen gut funktionierenden Absicherungsmechanismus, sondern bieten vielmehr eine Partnerschaft an, die es Unternehmen und Einzelpersonen erlaubt, Risiken einzugehen und wirtschaftlich aktiv zu werden. Durch diese Gewährung von finanziellen Absicherungen unterstützen sie unternehmerische Initiative. Diese intensivierte wirtschaftliche Tätigkeit treibt das gesamtwirtschaftliche Wachstum voran, was wiederum der Gesellschaft zugutekommt, zum Beispiel durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Versicherungen mindern zudem die Auswirkungen von unvorhersehbaren Ereignissen wie Krankheit, Unfall, Tod oder auch Naturkatastrophen, indem sie den Versicherten bei Eintreffen des Ereignisses zumindest finanziell entlasten. Durch Absicherung unterschiedlicher Eventualitäten bleibt ferner die Kaufkraft der Individuen erhalten, was zu finanzieller Stabilität führt. Ebenso regen Versicherte das wirtschaftliche Wachstum und die finanzielle Stabilität an, indem sie langfristige Investitionen tätigen. Im Jahr 2015 beliefen sich die durch Versicherungen getätigten Investitionen in ➯ Kapitalanlagen auf rund 9’800 Mrd. EUR. In Zusammenarbeit mit Banken bieten Versicherungen erleichterte Kredite, indem sie Ersparnisse in Langzeitinvestitionen kanalisieren und somit grössere Transparenz und Liquidität auf den Finanzmarkt bringen.

Der Präventionsgedanke der Versicherungen beeinflusst ebenso die Produktsicherheit, indem sie auf bestehende Risiken und Sicherheitslücken hinweisen.

Weiter sind Versicherungen von entscheidender wirtschaftlicher Bedeutung im Hinblick auf den Arbeitsmarkt. Letztes Jahr waren europaweit schätzungsweise 975’000 Mitarbei­tende bei rund 3’700 Versicherungsgesellschaften direkt angestellt – nochmals gleich viele über ein indirektes Anstellungsverhältnis. Das sind fast 2 Millionen Menschen, die in Europa für die Versicherungswirtschaft tätig sind.

Wussten Sie schon...?

Schweiz

Die Schweizer geben jährlich im Durchschnitt rund CHF 7’280, also rund EUR 6’810, für Versicherungen aus. Somit stehen sie weltweit an zweitvorderster Stelle nach den Cayman-Inseln (rund EUR 11’667 pro Jahr).

Deutschland

Der deutsche Versicherungsmarkt zählt mit einem jährlichen Prämienvolumen von mehr als 175 Milliarden Euro zu den grössten Europas.

Belgien

Belgien ist ein so genannter Brokermarkt. Ein Grossteil aller Versicherungsverträge wird über diese unabhängigen Vermittler abgeschlossen.

Luxemburg

Die Motorfahrzeugversicherung in Luxemburg weist im Vergleich zu anderen Ländern eine sehr hohe Rate an Vollkaskoversicherungen auf (ca. 60%).

Die Reise geht weiter

Schweiz

Geschäftsmodell und strategischer Fokus der Baloise Insurance Belgien.Geschäftsmodell und strategischer Fokus der Basler Versicherung Schweiz.

weiter lesen

Deutschland

Geschäftsmodell und strategischer Fokus der Baloise Insurance Belgien.Geschäftsmodell und strategischer Fokus der Basler Versicherungen Deutschland.

weiter lesen

Belgien

Geschäftsmodell und strategischer Fokus der Baloise Insurance Belgien.Geschäftsmodell und strategischer Fokus der Baloise Insurance in Belgien.

weiter lesen