Der Grundstein ist gelegt | 20. Juni 2017

Die Grundsteinlegung  bezeichnet im Bauwesen jenen Vorgang, an dem der symbolische Grundstein für die Errichtung des Bauwerks gelegt wird. Mit der Grundsteinlegung wurde auch der Start der Hochbauarbeiten des entstehenden Baloise Park gefeiert.

Von fliegenden Kupfersäulen

Als Grundstein diente nichts Geringeres als eine vom Künstler Karsten Födinger erstellte Kupfersäule. Die geladenen Gäste konnten Ihre Widmungen auf die Säule eingravieren, die darauf mit dem Kran auf den Grund des Bodens runtergehoben wurde.

Digitale Vorstellungskraft

Noch ist es schwierig sich vorzustellen, dass dort, wo aktuell noch Gerüste, Baumaterial und jede Menge Baustaub zu sehen sind, eines Tages der Baloise Park in die Höhe ragen wird.

An der Grundsteinlegung wurde die Vorstellungskraft durch einen Blick in die Tablet-Linse unterstützt. Das Stichwort lautet dabei Augmented Reality – die technologie-basierte Erweiterung der Realitätswahrnehmung.

Die App-basiere Lösung wird in Kürze auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Damit öffnet sich der Baloise Park bereits jetzt der Öffentlichkeit und ermöglicht gewissermassen einen «virtuellen Blick in die Zukunft» und auf den fertigen Bau.