Wanderlust – spontan versichert | 13. Juli 2017

Mann schnorchelt auf Tuch

Die liebe Ferienzeit hat wieder begonnen… Die Strandfigur ist da, die Koffer sind gepackt, ans Zahnbürstli  hat man in letzter Minute sogar auch noch gedacht; und ab geht’s Richtung Süden an die Sonne!

…oder doch nicht?

Was jedoch, wenn etwas dazwischenkommt? Selbst in der unbeschwerten Ferienzeit kann einem ein unvorhergesehenes Ereignis einen Strich durch die Rechnung machen. Kaum auf dem Inselparadies gelandet, merkt man, dass von zwei Koffern nur einer ankommt und der andere irgendwie unauffindbar ist. Oder die teure Fotoausrüstung der Tochter, der Laptop des Sohns oder die Tauchausrüstung, die man zum Geburtstag bekommen hat, wird gestohlen.

Was tun?

Szenarien, die in der Ferienzeit nicht gerade wünschenswert sind und dennoch trotz minutiöser Planung und grosser Vorfreude manchmal nicht zu verhindern sind. „In solchen Fällen ist man meistens froh darüber, vorgesorgt zu haben. Die Situation ist entschärft und man ist beruhigt, weil die entstehenden Kosten durch die passende Ferienversicherung übernommen werden, so Duri Campell von der Baloise. Wichtig ist, sich im Voraus gut zu informieren, was im Schadenfall alles gedeckt ist und sich zu überlegen, welche Risiken man absichern möchte. 

Spontan abschliessen

Die Baloise hat zum Start der Ferienzeit zwei neue Ferien-Versicherungsmodule eingeführt. Die Reisegepäckversicherung und Wegfall Selbstbehalt für Miet- und Sharingfahrzeuge. Beides kann passgenau für die Dauer der Ferien und auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten abgeschlossen werden.

Die Ferien-Versicherungsmodule sind in wenigen Klicks (auch mobile) abschliessbar:

Reisegepäckversicherung

Baloise Travel Log

Aktuelle Beiträge aus der Welt der Versicherung.

weiter lesen

Baloise Travel Guide

Reisen Sie mit uns durch die Versicherungswelt.

weiter lesen

Funktion der Versicherung

Wie funktioniert eine Versicherung und was macht diese mit den Prämien der Kunden?

weiter lesen